☰ Show Menu

Message From The Galactic Federation of Light | Our Role in 2021


 

Berlin, Januar 2021

Wir stehen vor einem neuen Jahr mit neuen Herausforderungen. Ein Video von Lorie Ladd, die dazu die folgende Botschaft erhalten hat, um uns gestärkt diesen Aufgaben zu stellen und sie in Liebe und Bestimmtheit anzugehen.

Stellen wir uns den Energien, die uns letzten Endes dazu zwingen, unsere eigene Kraft und Stärke zu entdecken und zu leben. Nutzen wir das Chaos, um daraus eine neue höhere Ordnung zu entdecken. Bringen wir die Muster der Unterdrückung und der Angst in die Heilung. Jeder einzelne von uns ist dazu gefordert, aufzustehen und sich zu behaupten. Alles ist ein Spiel.


Wir sind ein großer Geist, der sich in unterschiedlichsten Formen ausdrückt,
um seine eigene Schöpfung zu erleben und zu erfahren.
Spielen wir das Spiel.

b1

Bildquelle siehe Bild.
Vielen Dank für diese wunderbare Visualisierung.


Von der Raupe zum Schmetterling oder Inseln der Zukunft durch Vernetzung

Als Mutmacher und weitere Einstimmung auf die kommende Zeit ein Auszug aus einem Artikel von Dirk C. Fleck: (Link zum gesamten Artikel)

Der philippinische Soziologe, Umweltaktivist und Träger des Alternativen Nobelpreises, Nicanor Perlas (70) hat in den neunziger Jahren auf die Frage, wie er die Zukunft der Menschheit einschätzt, gesagt: „Für dieses Jahrhundert bin ich pessimistisch gestimmt, für das kommende jedoch sehr optimistisch.“

Das kommende Jahrhundert, von dem der Mann gesprochen hat, ist jetzt! Seinen Optimismus verdankt er einer biologischen Transformation aus dem Tierreich, einem Umwandlungsprozess, von dem Perlas glaubt, dass er nun auch von der globalen Zivilgesellschaft Besitz ergriffen hat. Er nannte das Beispiel eines Raupenkörpers, der sich verpuppt. In dem verpuppten Körper bilden sich Zellen, die die Wissenschaft ‚Imagozellen’ nennt. Imagozellen sind Schmetterlingszellen, welche in dem Raupenkörper entstehen und dort die Zukunft implantieren. Natürlich werden sie vom Immunsystem der Raupe als Fremdkörper angegriffen und vernichtet.

Aber da sich der Raupenkörper in zunehmender Desintegration befindet, hat es die zweite Generation der Imagozellen schon leichter.

Aber auch sie werden noch von dem alten System attackiert, aber immerhin wissen die Eindringlinge jetzt, wie man die Immunzellen der Raupe so infiziert, dass sie selber Imagozellen hervorbringt.

Irgendwann schließen sich die bislang isolierten Imagozellen in Clustern zusammen und werden zu ‚Inseln der Zukunft’. Dann fangen sie an, sich zu vernetzen und sich durch Zellstraßen zu verbinden. Zeitgleich wird der Raupenkörper immer instabiler. Irgendwann kommt ein Moment, wo das Netzwerk die Nachricht an die Zukunftsinseln sendet, dass sie keine Raupe mehr sind‚ Von diesem Augenblick an geht es rasend schnell. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis aus einem wilden Zellhaufen ein Schmetterling erwächst, der eine völlig andere Realität vorfindet und dem andere Ebenen des Ausdrucks zur Verfügung stehen.

Ist das nicht schön, ist das nicht vorstellbar? Ich wünsche uns allen ein inspirierendes Neues Jahr, Gesundheit, Mut und Zuversicht.

Bleiben wir wahrhaftig!

 

 

Zur Homepage

Zum Seitenanfang