☰ Show Menu

Dem Leben bedingungslos vertrauen


 

Können wir alles im Leben planen? Können wir wissen, was das Beste für uns ist? Tendenziell eher nicht. Was also tun oder nicht tun? Mir gefallen die Antworten von Samarpan. Letztendlich geht es immer wieder darum, dem Leben bedingungslos zu vertrauen.

Da wir das aber so nicht gelernt haben, bedarf es einer Umprogrammierung unseres Unterbewusstseins, in dem wir uns immer und immer wieder daran erinnern. Es reicht nicht, dies einmal gelesen und verstanden zu haben. Wir müssen es fühlen, spüren, wissen... durch ständige Wiederholung.

Wir müssen uns bewusst machen, dass wir programmiert sind, uns Sorgen zu machen, über Geld, über das Leben, darüber verlassen zu werden usw., aber z.B. auch, uns einsam zu fühlen, wenn wir allein sind, und z.B. auch, uns verletzt zu fühlen, wenn etwas nicht nach unseren Erwartungen verläuft etc. etc. etc.

Wir haben gelernt, negative Dinge die heute passieren, in die Zukunft zu projizieren, obwohl die Zukunft doch völlig offen ist. Wir machen uns sehr häufig Sorgen über Dinge, die mit großer Wahrscheinlichkeit gar nicht eintreffen. So haben wir es gelernt.

Vielleicht ist es an der Zeit diese alten Gewohnheiten und Gedankenmuster über Bord zu schmeißen? Dazu finde ich die Satsangs von Samarpan sehr hilfreich, denn dort kommt er immer wieder, egal wie das Problem auch aussieht, auf die gleiche Lösung. Jedesmal etwas anders beschrieben, aber letztendlich, dem Leben bedingungslos zu vertrauen und genau dieses Gefühl in uns zu verankern.

Und nochmal, es reicht nicht, es einmal gehört oder gesehen zu haben, dazu ist die Programmierung durch die Medien, durch unsere Gesellschaft, durch uns selber, zu stark. Um dieser Programmierung zu entgehen, bedarf es vieler Wiederholungen, wieder und wieder daran erinnert zu werden, dem Leben bedingungslos zu vertrauen.

Zusammen mit den Anregungen von Anthony de Mello, aus meiner Sicht ein sehr guter Ansatz, Frieden in sich selbst zu finden und zu leben. Hier das Interview mit Samarpan auf Mystica TV, Dem Leben bedingungslos vertrauen:

Auf Youtube sind eine Fülle weitere Beispiele bzw. Auszüge aus seinen Satsangs zu finden, in denen er Fragen zu allen möglichen Themen beantwortet. Auf Samarpan's Webseite Weiteres...


Unabhängig davon ein Artikel auf Mystica TV, der in eine ähnliche Richtung geht,
mit dem Titel 'Ziellos glücklich – Roland Rottenfußer':

Improvisation ist die Kunst, Sicherheit im Umgang mit der Unsicherheit zu gewinnen. Das Bedürfnis, alles planen und kontrollieren zu können, entspringt einer existenziellen Angst. Wer sie überwinden will, muss lernen, loszulassen und sich dem Fluss des Lebens hinzugeben.
weiter lesen ...

 

Zur Homepage

Zum Seitenanfang