☰ Show Menu

Verschwörung, oder das, was uns unfrei macht


 

Ich kenne die Wahrheit nicht und mir ist nicht bekannt, welche Ziele von welchen Mächten tatsächlich angestrebt werden. Dennoch erachte ich es als sinnvoll, Fragen zu stellen. Ob das letztendlich der Weg in die Freiheit ist, sei dahin gestellt. Freiheit beginnt aber dennoch sicherlich im Bewusstsein der Menschen. Also macht es durchaus Sinn, zumindest über die Dinge informiert zu werden, die unfrei machen.

Ob die Erkenntnis der Dinge, die uns unfrei machen, dahin führt, Freiheit zu erlangen, mag ich noch nicht bewerten. Es gibt zu viele Abhängigkeiten und Zusammenhänge, so dass wir niemals wissen, ob die Befreiung aus der einen Unfreiheit in die Freiheit oder schlicht in eine andere Unfreiheit führt. Das bleibt sicherlich Teil des Spiels und macht es am Ende auch spannend.

Wie viele Freiheitsbewegungen auf diesem Planeten haben sich letzten Endes wieder in Unfreiheit verlaufen? Für einen Moment in der Geschichte glauben wir, es geschafft zu haben und frei zu sein. Aber wie sagte schon Johann Wolfgang von Goethe: 'Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.' Nun aber zu meiner Geschichte:

Als ich heute mit dem Fahrrad unterwegs war und an einer Ampel warten musste, fiel mir ein halb abgerissenes Flugblatt am Laternenpfahl auf. Dort war eine URL zu einer Webseite noch lesbar: Freiheit durch Wissen

Ich fand den Titel sehr ansprechend und es schien um die Bundestagswahl zu gehen. Interessant, dachte ich, und zu Hause habe ich die Webseite angeschaut.

Dort gibt es einen Bereich 'Probleme und Ursachen' und einen Bereich 'Lösungen und Alternativen'. Ich würde mal, so aus meinem Gefühl heraus, zustimmen, dass Zins/Zinseszins, Wachstumszwang, Vermögensverteilung und die Medien sicherlich zu einem Großteil unserer Probleme beitragen. Mache sich aber jeder selber ein Bild. Auch die Lösungen und Alternativen in Form von Freigeld, Freiland, Grundeinkommen, Vollgeld, Nachhaltigkeit, Freie Medien ... verdienen zumindest angesehen zu werden. Die Alternativlosigkeit, welche uns immer wieder weiß gemacht wird, ist sicherlich nicht unumstößlich. Es gibt durchaus kreative Ideen, die zeigen, dass es Wege gibt, wie auch immer die letzten Endes aussehen werden.

Um aber Alternativen wirklich umsetzen zu können, bedarf es sicherlich deutlich mehr Information über die Funktionen innerhalb unseres gesamten Weltsystems. Wenn wir anfangen, Fragen im Hinblick auf diese Funktionen und Hintergründe zu stellen, dann werden viele Antworten, auf die wir stoßen, als Verschwörungstheorie abgestempelt und lächerlich gemacht. Es ist von den wahren Lenkern dieses Planeten nicht gewollt, bestimmte Antworten zu finden. Aber das ist natürlich wieder nur eine dieser Verschwörungstheorien und ich sehe Gespenster ...

Aber ist das wirklich so? Wir bewegen uns in Zeiten, in denen immer mehr Informationen durchsickern. Siehe Edward Snowden, Wikileaks etc. Was wir vor noch gar nicht so langer Zeit für unmöglich hielten, ist jetzt allgemein bekannt und wird als Realität anerkannt: Wir werden also überwacht... nun ja, ... mal sehen, was in der nächsten Zeit noch so alles ans Licht kommt. Der Sumpf scheint tief ...

Außerdem haben die Menschen begonnen, es als Realität anzuerkennen, dass mit dem Geldsystem etwas nicht zu stimmen scheint. Das Zins und Zinseszins-Prinzip wird mittlerweile als ein Übeltäter der Probleme der heutigen Zeit erkannt. Die Schulden des Staates steigen und die Bürger müssen für die Zinsen aufkommen, was wiederum auf die Preise unserer Güter geschlagen wird. Die Zinserträge wiederum landen in den Händen weniger einzelner, die immer reicher werden ... Da stimmt also offensichtlich irgend etwas nicht. Das ist mittlerweile bei vielen Menschen angekommen.

Dazu findet sich auf der oben genannten Webseite (Freiheit durch Wissen) ein Link zu einem Youtube-Video. In diesem Video wird die Geschichte erzählt, wie es dazu kam, dass überall Geld fehlt:

In diesem Video wird dargestellt, dass die Fabians dieser Welt die Fäden in den Händen halten. Was aber, wenn die Fabians dieser Welt auch nur Marionetten sind? Von wem werden die Fabians gesteuert? Gibt es vielleicht Mächte außerhalb dieses Planeten, die über die Fabians dieser Welt die Kontrolle über uns Menschen haben? Jetzt heißt es wieder, Verschwörungstheorie ...

Letztendlich gibt es wohl keine absolute Wahrheit, sondern nur Erfahrungen. Wir machen genau die Erfahrung, welche wir machen sollen und genau diese Realität ist die, welche für uns zur Wahrheit wird. Das kann völlig unterschiedlich sein für Menschen auf dem gleichen Planeten, jeder lebt in seiner eigenen Wahrnehmung und Realität. Jede Realität ist valide, wir erschaffen sie uns mit unserem Bewusstsein bzw. mit dem Bewusstsein des Kollektivs.

Wenn das Kollektiv von einer dunklen außerirdischen Macht übernommen werden will, dann wird das geschehen, oder ist das, was seit geraumer Zeit bereits passiert. Wenn das Kollektiv mit wohlgesonnenen Außerirdischen kooperieren möchte, dann wird das geschehen. Aber auch, wenn letzteres geschieht, wissen wir nicht, welche Erfahrungen unsere Seelen in einer derartigen Konstellation machen möchten. Werden wir am Ende doch wieder versklavt oder gibt es so etwas wie Freiheit oder ist am Ende doch alles nur Illusion? Leben wir also, um Erfahrungen zu machen. Wie auch immer, so ist das Spiel. Auch in der Unfreiheit liegt tiefe Erfahrung. Aber man kann sich die Freiheit ja trotzdem wünschen.

 

Zur Homepage

Zum Seitenanfang