☰ Show Menu

Wer sind denn 'Die'?


 

Wenn wir uns auf diesem Planeten, oder in diesem Leben unfrei fühlen, weil wir manipuliert, programmiert, oder belogen werden, dann könnten wir uns die Frage stellen, wer sind denn eigentlich ‚Die'? Die, die dieses System erschaffen, die, die uns in der Unfreiheit halten? Die, die uns ausbeuten, die, die einen Nutzen davon haben, dass wir uns begrenzen? Die, die unseren Willen beugen?

Betrachten wir einmal das physische Leben als ein Spiel, in dem unser Bewusstsein die Realität erschafft. Es gibt verschiedene Rollen in diesem Spiel, es gibt die Bösen, es gibt die Guten, es gibt die dazwischen ... und in unseren unterschiedlichen Inkarnationen möchte unsere Seele all die Erfahrungen machen, die es in den unterschiedlichen Rollen zu machen gilt.

Sie möchte also mal der Bösewicht sein, mal der Heilige, mal die Unschuldige, mal das Opfer, mal Täter, mal König, mal Bettler...

Eine dieser Rollen ist der Unfreie, Belogene, Getäuschte, Manipulierte. Derzeit haben sehr viele Menschen genau diese Rolle eingenommen. Um das Spiel spielen zu können, braucht es aber genauso auch solche, welche das System aufrechterhalten und andere unterdrücken. Es ist nicht nur so, dass unterschiedliche Menschen unterschiedliche Rollen einnehmen, wir können auch im Verlaufe unseres Lebens in unterschiedliche Rollen schlüpfen.

Wir haben helle Seiten und wir haben Schattenseiten und wir leben beides. Die Dunkelheit ist die Summe all unserer Schattenseiten. Wir gemeinsam bilden die Dunkelheit und wir gemeinsam bilden auch das Licht und wir tragen beides in uns, Licht und Schatten.

Bei manchen Menschen ist der Licht-Anteil höher, bei manchen Menschen ist der dunkle Anteil höher. Und alles das, was wir hier kreieren, entsteht aus uns heraus. Wir, als kollektive Gemeinschaft, erzeugen die Realität, die wir für dieses Spiel hier brauchen und das umspannt mehrere Inkarnationen.

Wenn wir also gegen die Dunkelheit ankämpfen, dann ist das ein Kampf gegen uns selbst, wenn wir sie verurteilen, verurteilen wir uns selbst. Etwas zu bekämpfen ist sowieso nicht ratsam, denn damit stärken wir es, wir geben unnötig Energie rein.

Was wir jedoch tun können, wenn das im Sinne unserer Seelen für dieses Leben ist, wir können uns mehr und mehr auf die lichte Seite des Lebens stellen. Das erreichen wir z.B. indem wir uns mehr und mehr unsere Schattenseiten anschauen, uns derer bewusst werden und durch die Bewusstwerdung die nötige Erfahrung machen, um sie nicht mehr zu brauchen und sie gehen zu lassen.

Auf diesem Planet wurde über viele Jahrtausende ein von der dunklen Seite geprägtes Spiel gespielt. Wir befinden uns nun in einer Zeitenwende. Einige der jetzt inkarnierten Seelen wollen den Wandel erleben. Es ist eine von vielen möglichen Erfahrungen, die zu dieser Zeit auf der Erde gemacht werden kann.

Neue, lichtvolle Wege wollen erkundet werden, die lichtvolle Seite in uns möchte mehr und mehr betrachtet werden und zum Vorschein kommen.

Wenn wir uns also fragen, wer sind denn 'Die'? Die, die das Licht auf diesen Planeten bringen, die, die den Wandel einleiten? Dann sind wir das alle gemeinsam. Wir spielen ein neues Spiel und dadurch erschaffen wir die Realität, in der wir leben.

Es ist an der Zeit, die Muster der Sklaverei abzustreifen, niedrige Energien, wie Angst oder Schuld loszulassen. Es ist an der Zeit, in die Freude zu kommen, in ein Vertrauen zu kommen und dem Leben positiv gegenüber zu stehen. Wir alle sind Teil dieses Wandlungsprozesses.

Viele von uns haben aus genau diesem Grund, genau jetzt inkarniert, um der Wandel zu sein, um die Energien, die sich derzeit auf der Erde befinden, ausnutzen zu können, um diesen Wandel zu unterstützen und voran zu treiben, um an diesem Spiel teil zu haben.

Wir alle sind Licht. Wir alle sind Schöpfer. Erinnern wir uns, wer wir sind, was wir sind und warum wir hier sind.

Blume

Um dich zu erinnern,
wer du bist,
musst du VERGESSEN,
was sie dir gesagt haben,
wie du zu sein hast.

 

Zur Homepage

Zum Seitenanfang