☰ Show Menu

Vorwort


 

Manchmal denke ich, wie leicht könnte es sein, wenn wir in eine Umgebung hinein geboren würden, in der energetische Zusammenhänge allseits bekannt sind und von den Menschen zum Wohle aller gelebt werden. Wir könnten unser grenzenloses Potential voll ausleben.

Stattdessen haben wir uns einen Planeten ausgesucht, der von Dunkelmächten beherrscht wird, auf dem es eine große Herausforderung darstellt, uns zu erinnern, wer wir wirklich sind und Fähigkeiten zu entwickeln, die uns in unserer eigene Kraft sein lassen.

Vielleicht ist aber gerade das eine wichtige Grundvoraussetzung für unsere Entwicklung, hier zu bestehen und uns selbst alles zu erarbeiten, statt es auf dem Silbertablett serviert zu bekommen.

Vielleicht brauchen wir genau diese Erfahrung, vielleicht müssen wir Fehler machen, auf die Nase fallen und wieder aufstehen, damit wir uns eine Basis schaffen, die letzten Endes Voraussetzung für das Ausleben unseres vollen Potentials ist.

Aber, was ist denn eigentlich das volle Potential? Im Grunde ist das eine Konditionierung, die uns glauben lässt, wir müssten immer größer, schneller, weiter sein. Unsere Seele ist das sowieso schon, unsere Seele weiß auch schon alles. Es geht vielmehr um das Ausleben dessen, was die Seele zwar schon kennt, aber durch uns erfahren möchte.

Dieser Bereich ist unendlich, ohne Grenzen. Wir können also aufhören, zu denken, wir müssten irgendwo sein, wo wir gerade nicht sind, irgendetwas erreichen, was wir noch nicht haben. Es reicht, die Konditionierung abzulegen und einfach so zu sein, wie wir sind, genau jetzt, einfach durch Loslassen. Loslassen, nicht als einmalige Aktion, sondern als Zustand, der uns den Fluss der Dinge ermöglicht.

Ich glaube, ich bin nicht hier her gekommen, um die Dunkelheit zu besiegen. Kampf, Konkurrenz, Rechthaberei und dergleichen bringen mich weg von meiner Kraft. Es gilt vielmehr, all diese Dinge zu erkennen, ihre Wirkung zu verstehen, sie abzulegen und damit zu überwinden. Es ist die Wahrheit, die befreit, nicht notwendigerweise die Anstrengung, frei zu sein.

Ich sehe mich immer wieder großen Herausforderungen gegenüber, manchmal komme ich sehr gut damit zurecht, manchmal braucht es etwas länger. Ich habe keine Patentrezepte parat. Mir geht es um den Austausch von Erfahrungen, so dass wir uns einfach gegenseitig inspirieren.

 

Zur Homepage

Zum Seitenanfang