☰ Show Menu

Kraft der Liebe


 

Gemeinhin wird unter Liebe die emotionale Bindung zu anderen Menschen, Gegenständen oder Lebewesen verstanden. Diese Bindungen enthalten alles Mögliche, was sehr leicht mit Liebe verwechselt wird bzw. den Begriff der Liebe verzerrt.

Wenn ich hier in meinen Ausführungen den Begriff Liebe verwende, dann meine ich die Frequenz der Liebe, nicht die Emotion. Es geht also nicht darum, jemandem Liebe zu schicken oder von jemandem Liebe zu empfangen.

Es geht um den Zustand der Liebe, in den ich mich begebe oder die Frequenz der Liebe, auf die ich mich einschwinge. Das kann jeder unabhängig vom Dazutun anderer Menschen tun.

Vielleicht gibt es Menschen oder Tiere im unmittelbaren Umfeld, die es sehr leicht machen, in diesen Zustand zu gehen oder ihn mit ihrem Schwingungsfeld verstärken. Das ist wunderbar, aber nicht Voraussetzung dafür, dass es nicht auch jeder selber kann.

Aus diesem Zustand heraus entsteht dann auch die Eigenliebe, also ein liebevoller Umgang mit sich selbst, mit seinen Gedanken, mit seinen Gefühlen, mit seinen Emotionen, mit allem, was da ist.

Dazu gehört z.B. auch der liebevolle Umgang mit der eigenen Wut, mit dem eigenen Hass, mit der eigenen Angst, aber auch mit niederen Gedankenmustern und dergleichen. Diese Liebe ist es, welche die Härte gegen sich selbst auflöst.

Verstärken können wir das Schwingungsfeld der Liebe unter anderem mit Steinfrequenzen, indem wir einen besonders passenden Stein bei uns tragen, mit dem wir uns an diesem Tag, oder in diesem Moment sehr wohl fühlen. Ein Rosenquarz verstärkt die Herzensenergie, als Beispiel.

Letztendlich geht es darum, auch in einem sehr herausfordernden Umfeld immer wieder in den Zustand der Liebe zu gehen, auch wenn es um uns herum alles andere als friedlich zugeht.

Zum Auftanken empfiehlt es sich, immer wieder Möglichkeiten dafür zu schaffen. Das kann darin bestehen, sich bewusst Zeit und Ruhe zu nehmen und sich bewusst Kraftorte zu schaffen oder bestehende zu finden, zu denen man gehen kann, wenn es notwendig ist. Die Verbindung mit der Natur ist heilsam, kann das Schwingungsfeld der Liebe anregen und vieles mehr.

Manchmal hilft es, einfach nur zu schlafen, um wieder Kraft zu tanken. Wenn wir sehr erschöpft sind, kann es mitunter schwierig sein, den Zustand der Liebe entgegen anders lautender Muster zwanghaft aufrecht zu erhalten. In solchen Momenten kann es helfen, einfach loszulassen, gar nichts zu erzeugen und stattdessen ausruhen und/oder schlafen, so dass es sich von selber wieder regulieren kann.

 

Zur Homepage

Zum Seitenanfang