☰ Show Menu

Die Frequenz der Liebe


 

"The universe only pretends to be made out of matter. Secretly it is made out of love." Das Universum gibt nur vor, aus Materie zu bestehen, insgeheim ist es aus Liebe gemacht.

Cover

Gemeint ist hier die Frequenz der Liebe, nicht die Emotion. Wenn wir an die Emotion Liebe denken, dann ist dort manchmal ein fader Beigeschmack zu finden, denn viele von uns haben mitunter negative Erfahrungen gemacht und unschöne Dinge erlebt, wie z.B. Eifersucht, Liebeskummer, Trennungsschmerz oder betrogen zu werden. Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

Die Frequenz der Liebe ist jedoch nicht gleichzusetzen mit der Emotion. Die Frequenz der Liebe ist ein Zustand, in den wir uns begeben können, vergleichbar mit einem tiefen inneren Frieden. Wenn wir uns selber in den Zustand des inneren Friedens oder der inneren Liebe begeben und dann jemand anderes gedanklich mit hinein nehmen, dann ist diese Liebe bedingungslos.

Es findet kein Austausch statt, es ist alles vorhanden, was wir brauchen, um uns selber und andere zu lieben. Wir sind unabhängig davon, ob diese Liebe erlaubt ist, oder nicht, ob sie erwidert wird, oder nicht. Wir befinden uns in der Liebe und wir erlauben uns selber, in der Liebe zu sein. Dadurch bauen wir ein energetisches Feld auf und die Person, an die wir dann denken, laden wir ein, diese Schwingung kennenzulernen, ganz ohne Zwang.

Im Gegensatz zur Emotion Liebe brauchen wir bei der Frequenz keine andere Person, um uns geliebt zu fühlen. Alles was wir brauchen, finden wir, wenn wir uns selber diese Liebe in unserem Leben erlauben. Das was uns hindert, diese Liebe zu erlauben, ist oft aus der Verwechslung der Emotion mit der Frequenz entstanden. So verweigern wir uns ggf. die Liebe, weil wir nicht verletzt werden wollen, also eine negative Emotion vermeiden möchten. In der Frequenz der Liebe haben wir jedoch Zugriff auf die Liebe des Universums. Da ist dann auch nichts, außer Liebe.

Wie gehen wir nun aber mit der Emotion Liebe um? Wenn wir also im Alltag zu unseren Liebsten sagen ‚Ich liebe dich', was meinen wir wirklich damit? Vielleicht kommen wir dem etwas näher, wenn wir hinterfragen und einmal genau beobachten, was wir in dem Moment von unserem Partner wollen. Bei der Emotion Liebe geht es meist um einen Austausch, um eine gegenseitige Erwartung. Statt "ich liebe dich" könnten wir genauer prüfen, was wir sagen möchten. Das könnte so etwas sein wie Folgendes, ohne es zu werten:

  • ich mag dich
  • ich bin in diesem Moment wahnsinnig gerne mit dir zusammen
  • ich möchte dich festhalten
  • ich möchte dich besitzen
  • ich möchte dich beherrschen
  • ich möchte Macht über dich haben
  • ich möchte, dass du tust, was ich will
  • ich möchte, dass du bei mir bleibst
  • ich möchte, dass du mein Halt bist
  • ich möchte, dass du gefälligst da bist, wenn ich dich brauche
  • ich will nicht allein sein
  • ich will dich nicht verlieren

Den anderen festhalten, besitzen oder dominieren zu wollen, all das sind Emotionen, die meist aus einer Angst heraus geboren sind.

Das was wir bei einer anderen Person zu finden glauben, haben wir längst in uns, wenn wir die Frequenz der Liebe in unserem Leben zulassen und uns dieser Liebe gegenüber vollständig öffnen. Wir können dies tun, indem wir immer wieder zu unserem tiefsten inneren Frieden zurückkehren, dort ist automatisch bedingungslose Liebe, die sich dann in unserem Leben spiegelt.

Zu bedenken ist, dass wir konditioniert sind, gegen unseren inneren Frieden zu arbeiten. Wir sind programmiert, uns aufzuregen statt zu verstehen. Diese Muster gilt es zu erkennen und dadurch aufzulösen.

Helfen kann uns dabei die Flamme des Friedens. Die Flamme des Friedens vereint, wo Trennung war, all die Gegebenheiten, bei denen wir uns gegen uns selber gerichtet haben und im Kampf mit uns selber waren. Sie macht uns zu einem heilen Ganzen.

Übung: Stelle dir vor, wie die Flamme des Friedens in dich einströmt und lass all die mentalen Konzepte los, die dich an Kampf, Streit oder Schlacht gebunden haben. Lass alles los, was dich an Glaubenssätze der Massen oder das Massenbewusstsein gebunden hat, was dich daran hindert zu glauben und zu wissen, jederzeit in Frieden und Harmonie leben zu können, in Frieden mit dem Universum, mit dir selbst und mit anderen.

 

Zur Homepage

Zum Seitenanfang