☰ Show Menu

Motivation zu Schreiben


 

Was ist also das neue Zeitalter? Menschen, die begonnen haben, es zu denken, es zu leben, es mit ihren Taten schöpferisch in die Wege zu leiten. Ein schleichender Prozess also, an dem wir alle teilhaben. Wir können es verstärken, in dem wir alle darüber berichten und uns austauschen, um voneinander zu lernen und uns gegenseitig zu ermutigen.

Wir bewegen uns in Zeiten, die scheinbar in zwei gegensätzliche Richtungen verlaufen. Die eine Richtung schränkt uns immer weiter ein, Rechte werden entzogen, oftmals ohne dass die Menschen es bemerken, da vieles auf Täuschung basiert.

Das ist die eine Seite der Medaille. Aber es gibt auch noch eine andere. Gleichzeitig gibt es eine Entwicklung, die dazu führt, dass das Bewusstsein der Menschen sich verändert. Wir befreien uns gedanklich, in dem wir mehr und mehr Wahrheiten erkennen.

Mir geht es nicht darum, mich aktiv durch Befreiungsaktionen aus diesem sich zuspitzenden System heraus zu katapultieren, sondern um die Innenschau und das Wiederfinden unseres Selbst, welches dazu führt, dass wir viele der Spiele im Außen zwar begutachten und erkennen können, aber nicht mehr mitspielen müssen. Wir können sie spielen, wenn wir wollen, aber wir müssen eben nicht.

Niemand sagt, dass es einfach ist. Es kann einfach sein. Aber auch das größte Chaos kann zu einer neuen Ordnung führen, ja wird sogar gebraucht, um die alte Ordnung über den Haufen zu schmeißen.

Die Erde ist kein Ort an dem wir unseren Herausforderungen aus dem Weg gehen. Im Gegenteil. Die gegenläufige Entwicklung ist es, die uns letztendlich dazu verhilft noch mehr zu unserem eigenen Kern zurück zu kehren.

Wie sollen wir erkennen, dass die Liebe die stärkste Kraft im Universum ist, wenn wir nicht bis an unsere Grenzen gedrängt werden, um genau an dieser Stelle genau zu dieser Erkenntnis zu kommen?

Nichts ist also gegenläufig, alles hat seinen Platz, alles wird gebraucht. Berichten wir darüber und helfen wir uns gegenseitig, damit unsere Anbindung an das Göttliche in uns erwacht ist und bleibt immer und überall.

 

Zur Homepage

Zum Seitenanfang